Evolutionsfaktoren, Überblick

Die Evolutionsfaktoren lassen sich in zwei Gruppen unterteilen. Zur ersten Gruppe gehören Mutation und Rekombination. Diese sorgen für neuartige Allelfrequenzen und erhöhen somit die genetische Variabilität in einer Population.

Die zweite Gruppe an Faktoren verändert nun ‘nur’ die Häufigkeit des Auftretens bestimmter Allele. Zu dieser Gruppe zählen Gendrift, Selektion, Isolation und der Genfluss.

Weitere Videos zur Selektion findest du hier, zum Gendrift hier und zur Isolation hier.

Unsere umfassende und doch übersichtliche Zusammenfassung des Schulstoffs zur Evolutionsbiologie kannst du hier als Ebook für nur 7,95€ erwerben und downloaden.