Faust von Goethe Teil 2

Da “Faust” doch sehr umfangreich ist, hier Teil 2:

Betrachten wir nun den Aufbau genauer.

Die Exposition kann mit dem Titel „Prolog im Himmel“ (die Wette) versehen werden. Hier prallen zwei unterschiedliche Menschenbilder aufeinander:

1. Das Menschenbild von Gott

Mensch kann sich irren, ist sich aber des rechten Weges bewusst

Will Mensch als unruhig Suchender (Immer Strebender)

Muss sich aus der „Tollheit“ zur Klarheit emporarbeiten

Menschl. Streben ist sinnvoll & elementarer Teil der menschl. Existenz

All sein Tun= Werkzeug Gottes

=> Mensch = zum Guten bestimmt

2. Das Menschenbild von Mephisto

konzentriert sich auf den Menschen & die Menschenwelt, er sieht dort nichts Positives

Mensch: Leben ist eine Plage

„tierischer als jedes Tier“ (V. 286)

Gott hätte Menschen keinen Verstand geben sollen

Gott quält Mensch dadurch

Niedere Instinkte bestimmt sein Handeln

=> Mensch = vernunftbegabtes Tier

Die zwei komplett unterschiedlichen Ansichten gelten als Auslöser der Wette, in der Gott Mephisto die Macht gibt und M. die Seele von Faust möchte.

ABER: Was wir uns wahrscheinlich alle fragen:

Warum geht Faust den Pakt mit dem Teufel ein?

Ansatzpunkt: die Verzweiflung von Faust (denn er verflucht die menschliche Existenz (V. 1583- 1606)
Teufel schlägt Pakt vor, aber Faust glaubt nicht dass er seinem „hohem Streben“ gerecht werden kann
Mephisto acht Faust neugierig, da er ihm zum Stillen seines Willendursts einiges anzubieten hat
Stationen der Verführung: I. „Auerbachs Keller“ & II. „Hexenküche“

Vielleicht ist dir auch die besondere Form von “Faust” aufgefallen:

– Faust passt in kein Schema
– Keine Einheit von Zeit, Ort und Handlung
– Faust ist keine psychologisch konsistente/ realistische Figur
– Rascher Szenen- & Stimmungswechsel
– Metrische Formen: Vers: Madrigalvers (jambisch alternatives Metrum mit freier Hebungszahl + fr. Reimstellung), Paar- & Kreuzreim, umarmender Reim

Zu guter Letzt ist die Symbolik der Räume im “Faust” sehr wichtig.

—- Zum 1.Teil von Faust gelangst du hier! —-

Und hier haben wir eine Übersicht zu Zusammenfassungen weiterer literarischer Werke.