Relativpronomen

[sociallocker]Les Pronoms relatifs

leiten Relativsätze (zusätzliche Information angeben, ohne neuen Satz zu beginnen) ein.Sie können sich auf Personen/ Gegenstände/ Orte beziehen und sind unveränderlich.

Im Vergleich zum Deutschen:
Das ist Luc. Luc spricht Französisch.
Das ist Luc, der Französisch spricht.

Im Französischen haben wir folgende Relativpronomen: qui, que, où, dont

Das deutsche Beispiel nun im Französischen:
C´est Luc. Luc parle le francais.
C´est Luc qui parle le francais.

1. „Qui“ wird als Subjekt verwendet.

Zum Beispiel: “Luc, qui roulait trop vite, a eu un accident”. Man kann fragen: Wer oder was ist zu schnell gefahren?

2.„Que“ wird als Objekt verwendet

Zum Beispiel: “Voilà le livre que Luc cherche”. Man kann fragen: Wen oder was sucht Luc?

3.„Où“ hat eine lokale Funktion

Zum Beispiel: “La piste on fait du ski est super.”. Es beschreibt den Ort genauer!
( in dem Fall: Die Piste, auf der man Ski fährt)

4. “dont” gibt eine Zugehörigkeit an (Dessen, deren, an der, an dem, in das)

Zum Beispiel: “Luc a eu un accident avec la voiture dont les freins étaient cassés.”. Man kann fragen: Wessen Bremsen waren kaputt?

 

Mehr Beispiele findest du im Video!

 [/sociallocker]